FAQ - Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen zu unseren Software-Systemen

Wie erstelle ich mein erstes lococube® Projekt?

Es ist sehr einfach das erste lococube® Projekt mit Hilfe der intuitiven Software miCon-L zu erstellen ohne über "C" Programmierkentnisse zu verfügen. Das folgende Video zeigt die ersten Schritte mit micon-L.

My first graphical mini-PLC project

Welches Programmierwerkzeug nutze ich für meine lococube®?

Grundsätzlich gibt es drei Arten der Programmierung:

  • Geringe Programmierkenntnisse - miCon-L
  • Grundliegende C-Programmierkenntnisse - Arduino
  • Umfangreiche C-Programmiererfahrung - KEIL MDK

Kann ich einen Schrittmotor an eine lococube® anschließen?

Es ist möglich einen unipolaren Schrittmotor an eine STG-8xx lococube® anzuschließen (z.B. RS Art.-Nr. 191-8299). In diesem Fall reicht ein kleines Programm in miCon-L, C oder Arduino™ aus um den Schrittmotor anzusteuern. Auf diese Weise können kostengünstig kleine Motion & Control-Applikationen bedient werden.
Freie Beispielprogramme sind hier verfügbar.

Verfügt eine lococube® über eine serielle Schnittstelle?

Jede STG-8xx lococube® verfügt über einen seriellen TTL-232 Port (3,3V Pegel). Dieser Port ermöglicht die Nutzung als klassische 232-Schnittstelle sofern in C programmiert wird. In diesem Fall wird ein Pegelwandler von 3,3V TTL auf RS-232 benötigt. Wenn die miCon-L Software Suite als Programmierwerkzeug eingesetzt wird, dann steht die serielle Schnittstelle nicht zur freien Verfügung, da über diese Schnittstelle die Applikationskommunikation erfolgt.

Kann ich meinen lococube® in LabView™ integrieren?

Viele unserer Kunden nutzen einen lococube® in Kombination mit LabView.
Die Systemanbindung erfolgt über den CAN-Bus des lococube® und einen CAN/USB Adapter um die Verbindung zum PC über USB herzustellen.

Warum erhalte ich eine Fehlermeldung beim Open Source Programmieren?

Im Auslieferungszustand eines jeden lococube®s ist miCon-L als grafisches Programmiertool vorinstalliert.
Diese Installation nutzt einen Ausleseschutz, der bei Open Source Programmierung zunächst gelöscht werden muss.
Das folgende Dokument zeigt die notwendingen Schritte für eine erfolgreiche Open Source Programmierung.

Reset Readout Protection